Graviola wirkt 10.000 x stärker als das beste Chemotherapie-Medikament

Graviola1

Die Graviola (eine Frucht aus der Gruppe der Annonengewächse) ist auch bekannt unter den Namen Guanabana, Soursop, Sauersack, Stachelannone oder Guayabano. Ursprünglich stammt sie aus dem Regenwald Afrikas, Südamerikas und aus Südasien und findet als traditionelle Medizin in vielen Ländern Anwendung.
In Laboruntersuchungen wurde erforscht, dass Fruchtauszüge der Graviola erfolgreich 100 x stärker sind, als jede Chemotherapie und 10.000x stärker wirken, als das beste Chemo-Medikament. Die Graviola soll wachstumshemmend bei Brustkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs wirken. Dabei werden nur die Krebszellen vernichtet – sie greift keinerlei gesunde Zellen an.

Eine weitere Studie von 2001 hat ein Inhaltsstoff, extrahiert von den Graviola-Kernen, Leberkrebs beseitigt. In weiteren Studien wurde bewiesen, dass Moleküle der Frucht besonders wirksam bei 12 Krebsarten sind: inklusive Darmkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungen- und Kehlkopfkrebs, Leberkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs.

 

[shock_spots id=“5211″]

 

Die Frucht enthält neben Kalzium, Eisen, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin B1, B2, Niacin, Phosphor, Magnesium, Proteine und ist reich an Fruchtzucker.
Graviola beschützt und stärkt das Immunsystem, vermeidet tödliche Infektionen, man fühlt sich stärker und gesünder während der Einnahme, sie gibt Energie und verbessert die Lebenseinstellung.

Darüber hinaus soll die Graviola antibakteriell und antifungal wirken – ebenso gegen Stress, Angst und Depressionen, Nervosität, gegen Parasiten und Würmer, soll den Blutdruck senken und gegen Schmerzen wirken.

Die frische Graviola schmeckt sehr angenehm nach einer Mischung von Zitronen, Stachelbeeren und Ananas.
Die Frucht ist erhältlich im Handel als frische (sehr druckempfindlich), als gefrorene Frucht, als Saft, Kapseln, Pulver, Blätter, Tee.

Leider wird fertigen Säften oft zusätzlicher Zucker oder andere Stoffe hinzu gefügt, was die Wirksamkeit in Frage stellt.

 

[shock_spots id=“5217″]

 

Quellen:
• Oberlies, N., Chang, C., & McLaughlin, J. (1997). Structure-activity relationships of diverse Annonaceous acetogenins against multidrug resistant human mammary adenocarcinoma (MCF-7/Adr) cells. Journal of Medical Chemistry, 17, 84-90.
• Taylor, L. (2005). The Healing Power of Rainforest Herbs. Square One Publishers
• www.cancernetwork.com/display/article/10165/1298303
• www.graviolaleaves.com
• www.mskcc.org/cancer-care/herb/graviola
• www.drweil.com/drw/u/QAA400299/graviola-a-worthwhile-botanical-against-cancer
• Downloadbares pdf: www.rain-tree.com/reports/hsi_200510.pdf

 

Bildquelle: Wikipedia

 

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

One Response to “Graviola wirkt 10.000 x stärker als das beste Chemotherapie-Medikament”

  1. Florian Schleinitz sagt:

    Klingt nach der eierlegenden Wollmilchsau der Medizin. Leider behindern die ganzen Zusatzstoffe die ohne Frage bemerkenswerten Wirkungsmechanismen. Als Quellenangabe eine beinahe 20 Jahre alte Studie und ein paar Internetseiten. Mich überzeugt das!

Leave a Reply

Powered by WordPress